Über 150 Jahre in der Region - für die Region

Volksbank Raiffeisenbank eG zieht positive Bilanz

Im Jahr 2012 feierte die Volksbank Raiffeisenbank eG nicht nur ihr 150-jähriges Jubiläum. Das vergangene Jahr war mit einer erfreulichen Bilanzsumme von 500 Mio. Euro auch das bisher beste Geschäftsjahr in der Geschichte der Genossenschaftsbank. Dies erläuterte Vorstand Michael Hietkamp am 12. Juni 2013 im Rahmen der Vertreterversammlung der Volksbank Raiffeisenbank eG.

Vor zirka 70 Mitglieder-Vertretern ließ der Vorstand Zahlen sprechen. „Mehr als 37.500 Kunden vertrauen derzeit der Volksbank Raiffeisenbank eG und nutzen die Beratungsmöglichkeiten in unseren 14 Geschäftsstellen. Auch die Zahl unserer Bankeigentümer ist im Geschäftsjahr 2012 gestiegen. Mit 15.444 Mitgliedern sind wir die größte Genossenschaft in Mecklenburg-Vorpommern sowie die mitgliederstärkste Bank in unserem Bundesland.“, so Michael Hietkamp.

Mit Interesse nahmen die Delegierten ebenfalls das positive Ergebnis des operativen Geschäfts zur Kenntnis. „Unsere Mitglieder und Kunden haben uns sowie unseren Genossenschaftlichen Verbundpartnern gut 515 Mio. Euro zur sicheren Anlage anvertraut. Das bedeutet für das vergangene Jahr ein Plus von zehn Prozent“, so Vorstand Jens Klingebiel.

Die Volksbank Raiffeisenbank eG ist mit mehr als 100 Mitarbeitern und 14 Auszubildenden nicht nur ein stabiler Arbeitgeber zwischen Greifswald und Torgelow. Auch bei der Vergabe von Dienstleistungen setzt die Genossenschaftsbank den Schwerpunkt in ihrem Geschäftsgebiet. „Im Gegensatz zu anderen Finanzdienstleistern sind wir seit mehr als 150 Jahren hier in unserer Region verwurzelt und fühlen uns den Menschen, die hier leben, eng verbunden und verpflichtet. Dazu gehört auch, dass man sich nicht immer für den günstigsten Anbieter entscheidet, sondern die regionale Wirtschaft bei der Auftragsvergabe besonders berücksichtigt.“, so Michael Hietkamp. „Fast 750.000 Euro haben wir im vergangenen Jahr daher für Aufträge an Dienstleister vor Ort vergeben.“, ergänzt Jens Klingebiel.

Die Freude über das vergangene Geschäftsjahr ist bei den Vertretern der Volksbank Raiffeisenbank eG groß. Die Genossenschaftsbank ist sich aber trotzdem der aktuellen Situation auf dem Finanzmarkt bewusst. Um die Leistungen vor Ort auch in Zukunft ohne Abstriche und weiterhin in hoher Qualität anbieten zu können, muss die Genossenschaftsbank auf den steigenden Ertragsdruck durch niedrige Zinsen auch unterhalb der Inflationsrate und die durch Staatsverschuldung und andere Bankengruppen verursachte Vertrauenskrise reagieren. „Das bedeutet für uns eine regelmäßige wirtschaftliche Prüfung aller Leistungen und die jeweilige Anpassung der angebotenen Produkte, wenn wir im Interesse unserer Mitglieder und Kunden keine Einschränkungen bei der Qualität und Nähe der angebotenen Dienstleistungen und der Beratungsqualität machen wollen.“, so Michael Hietkamp.

Auch die Qualität bei der Förderung unserer Region durch Spenden oder Sponsoring möchte die Volksbank Raiffeisenbank zukünftig beibehalten. Im vergangenen Jahr konnten mehr als 43 Tausend Euro an Vereine und für die Bürgerstiftung Vorpommern weitergegeben werden.

Neben der Bestätigung des geprüften Jahresabschlusses der Bank entlasteten die Mitglieder-Vertreter der Genossenschaft den Vorstand und den Aufsichtsrat einstimmig. Außerdem beschlossen sie, wie in den Vorjahren eine Dividende in Höhe von 6 Prozent an die Mitglieder der Bank auszuschütten. Besonderheit im Jahr 2013 wird die Wahl der neuen Mitglieder-Vertreter in fünf regionalen Wahlversammlungen sein, die im Oktober stattfinden sollen. 221 statt bisher 189 Delegierte sollen dann in der nächsten vierjährigen Wahlperiode die Rechte der Genossenschaftsmitglieder wahrnehmen. Wer an einer Mitarbeit als Mitglieder-Vertreter interessiert ist, kann dies gern bereits frühzeitig über seinen Kundenberater anzeigen – oder sich in der jeweiligen Wahlversammlung spontan zur Wahl stellen.

v.l.n.r.: Vorstand Jens Klingebiel, Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Horst-Jürgen Schröder, Gabi Geyer vom Genossenschaftsverband und Vorstand Michael Hietkamp informierten über das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr der Genossenschaftsbank