Sterne des Sports – leuchten

Volksbank Raiffeisenbank würdigt soziales Engagement

Greifswald. Am 14.11.2013 verleiht die Volksbank Raiffeisenbank eG, Greifswald die
„Sterne des Sports“ auf regionaler Ebene. Bereits seit dem Jahr 2004 wird diese
Auszeichnung vom Olympischen Sportbund und den Volksbanken Raiffeisenbanken für
soziales Engagement im Sportbereich vergeben.

Sechs Vereine standen mit ihren Projekten zur Auswahl – der Sport- und Athletenverein
Torgelow-Drögerheide 90, die VITAK, die Sportgemeinschaft Greifswald, die
Tanzsportgemeinschaft Lilienthalstadt Anklam, der Zucht-, Reit- und Fahrverein
Wusterhusen sowie die Handball SG Greifswald.

In ihren Bewerbungen präsentierten alle eine hervorragende und innovative
Vereinsarbeit, so dass der regionalen Jury die Entscheidung nicht leicht gemacht wurde.
Auszeichnungskriterien sind dabei der gesellschaftliche Einsatz innerhalb des
Breitensports, nicht die sportliche Höchstleistung des Vereins. Der Wettbewerb würdigt
außerdem kreative, innovative Maßnahmen in Bereichen wie Gesundheit, Jugendarbeit,
Integration und Gleichstellung.

Der Gewinner des „Großen Sterns in Bronze“ kann sich über 1.000 Euro für seine
Vereinsarbeit freuen. Aber auch alle anderen Vereine sind kleine Gewinner und erhalten
jeweils 200 Euro für die Vereinskasse.

Der Verein, der am 14. November den „Großen Stern in Bronze“ erhält, wird unsere
Region am 9. Dezember 2013 in Rostock bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ auf
Landesebene vertreten und bewirbt sich mit seinem Projekt um den „Großen Stern in
Silber“. Wer hier die Jury von seiner innovativen Vereinsarbeit überzeugen kann, nimmt
an der Verleihung des „Großen Sterns in Gold“ teil. Im Rahmen einer feierlichen
Abschlussgala wird dann in Berlin der Bundessieger ausgezeichnet.
Als Vertreter der regionalen Presse sind Sie herzlich zu unserer
Auszeichnungsveranstaltung eingeladen.