Chronik Ihrer Volksbank Raiffeisenbank eG

Die Geburtsstunde:

Am 1.8.1862 gründen 73 Bürger nach einer Idee von Herrn Oberlehrer Dr. Fischer einen Vorschussverein in Greifswald.

1865
Die Gewährung von Krediten in laufender Rechnung wird eingeführt.

1868
Anstieg auf 600 Mitglieder und Erwerb eines Geschäftshauses (Kuhstraße 8).
Am 12.2. Eintrag ins Genossenschaftsregister und Trennung des
Gesamtvorstandes in Aufsichtsrat und Vorstand.

1871
Etablierung zu einer starken Genossenschaft, die während des deutsch-
französischen Krieges sogar die Zinssätze senken konnte.

1907
Ankauf des heutigen Geschäftsgebäudes Steinbeckerstraße 26.

1913
Umwandlung in 'Greifswalder Bank e.G.m.b.H.’

1914
Der Erste Weltkrieg führte zu großen Verlusten auch bei den
Genossenschaften.

1918
Die ‘Greifswalder Bank e.G.m.b.H.’ kann aufgrund des Vertrauens
ihrer Mitglieder weiterhin bestehen.

1944
Die Inflation im zweiten Weltkrieg führt zur kurzfristigen Schließung
der Bankschalter.

1946
Am 27.4. beschließt die Generalversammlung die Wiederaufnahme
der Banktätigkeit unter sowjetischer Militäradministration. Am 1.7. wird
unter der Firmierung 'Bank für Handel und Gewerbe e.G.m.b.H.' mit
dem Geschäftsbetrieb begonnen.

1947
Zusammenschluss der Greifswalder Bank mit der früheren ‘Volksbank
Wolgast’. Am 1.4. eröffnet die Zweigstelle Wolgast .

1952
Ein weiterer Zusammenschluss mit der ‘Zinnowitzer Bank e.G.m.b.H.’

1957
Die Generalversammlung beschließt das Herauslösen der Zweigstellen
Zinnowitz und Wolgast und entspricht dem Wunsch der Wolgaster
Mitglieder, eine eigene Genossenschaftsbank zu gründen.

1970
Umfirmierung in 'Genossenschaftsbank für Handwerk und Gewerbe’.

1990
Die ‘Genossenschaftsbank für Handwerk und Gewerbe’ wird zur
‘Volksbank Greifswald eG’. Parallel verschmelzen die ‘Bank für
Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft’ (BLN) und die
‘Bäuerliche Handelsgenossenschaft’ (BHG) zur ‘Raiffeisenbank
Greifswald eG'. 

In Anklam und Ueckermünde verschmelzen die ansässigen Banken
(BLN & BHG) zur ‘Raiffeisenbank Anklam eG’ bzw. ‘Raiffeisenbank
Ueckermünde eG’. 

In Altentreptow schließen sich die BLN und BHG zur ‘Raiffeisenbank
eG Altentreptow’ zusammen.

1991
In Greifswald fusionieren die ‘Volksbank Greifswald eG’ und die
‘Raiffeisenbank eG’ zur neuen ‘Volksbank Greifswald eG’. Die Bank ist
mit 2 Filialen in Greifswald und 6 Geschäftsstellen rund um Greifswald präsent.

1992
Die ‘Raiffeisenbank Anklam eG’ und die ‘Raiffeisenbank Ueckermünde eG’
fusionieren zur ‘Raiffeisenbank eG’ mit Sitz in Anklam.

1996
Die ‘Raiffeisenbank eG’ (Anklam, Ueckermünde) und die ‘Raiffeisenbank eG Altentreptow’ fusionieren zur neuen ‘Raiffeisenbank eG’ mit Sitz in Anklam.

2001
Die ‘Volksbank Greifswald eG’ und die ‘Raiffeisenbank eG, Anklam’ schließen
sich zur heutigen ‘Volksbank Raiffeisenbank eG’ zusammen.

2012
Am 1. August beging die Volksbank Raiffeisenbank eG ihr großes Jubiläum
zum 150-jährigen Bestehen.

In 14 Filialen betreut unsere Bank im Jahr 2012 zirka 38.000 Kunden
und mehr als 15.400 Mitglieder in unserer Region. Damit ist die Volksbank
Raiffeisenbank eG die mitgliederstärkste Genossenschaft in Mecklenburg-Vorpommern.